Über mich

Ich bin Spezialist im Entdecken der tieferliegenden Ursachen eines Problems.

Meine Arbeit ist das Unsichtbare sichtbar zu machen
Mein ganzes Engagement gilt wahrhaftigen und nachhaltigen Lösungen.

Ordnung, Liebe und Glück

Zum Abspielen des Videos bitte auf das Video klicken um es von Vimeo zu laden und danach das Video wie gewohnt starten. Wir weisen darauf hin, dass dadurch Daten an Vimeo übermittelt werden.

Mein Blick geht ins Ganze.

Ich betrachte körperliches Leiden, funktionelle Störungen und Krankheiten einerseits und die seelische und die mentale Dimension des Menschen andererseits als untrennbar miteinander verbunden. Eines spiegelt sich im anderen.
Entsprechend sind meine Behandlungen und Begleitungen angelegt.

Ich möchte Sie in ihrer körperlich-seelischen Komplexität ihren Ängsten und Sehnsüchten verstehen und mit Ihnen zusammen den roten Faden in Ihrer Entwicklung zur Gesundheit und zum Glücklichsein entdecken.

Mein Ziel ist es, an diesem roten Faden entlang das persönliche Potenzial zur Gesundheit und Ihres inneres Gleichgewichts kraftvoll frei zu setzen.
Mein Ziel ist es ebenso, Ihre ganz individuellen Talente und Fähigkeiten zur Entfaltung zu bringen.

Körperliche Krankheiten, Angststörungen, Aggressionen, depressive Episoden, Partnerkonflikte, Lebenskrisen, berufliche Problematiken etc. sind allesamt Wegweiser!
Sie sind nicht primär Feinde, die es vor allem zu bekämpfen und zu unterdrücken gilt.

Sie sind die Aufforderung, ja sogar eine gute Chance, sich selbst besser und tiefer kennenzulernen, um so zu einer wahrhaftigen und stabilen Gesundheit oder Lösung zu kommen.
Gemeinsam hinschauen, erkennen und verstehen, lösen.

Sie schenken mir Ihr Vertrauen und ich gebe Ihnen in der Behandlung und Begleitung meine ganze Aufmerksamkeit, zusammen mit über 30 Jahren Berufserfahrung als engagierter Homöopath und Therapeut.

Die Möglichkeit, klassische Homöopathie und Systemische Aufstellungen und Coaching Gespräche nach Ihrem speziellen Bedarf zu kombinieren ist mein besonderes Angebot

Mein Weg

Mehr erfahren

1973 Abitur

1973-1979 Studium der Germanistik, Literaturwissenschaft und Linguistik und Studium der Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1979 Examen und Abschluss des Hochschulstudiums mit Magister Artium

1983-1985 Heilpraktikerausbildung , staatl. Zulassung zum HP

ab 1983 … Studium der klassischen Homöopathie (Seminare und Kurse bei allen namhaften nationalen und internationalen homöopathischen Lehrern und homöopathischen Schulen. Insbesondere: Jürgen Becker, Georgeos Vithoulkas, Rajan Sankaran, Jeremy Sherr, Massimo Mangialavori, Jayesh Shah)

1986-1988 Praxisassistenz bei Jürgen Becker, Freiburg

1988 Gründung meiner eigenen Praxis

1988-1989 Therapieausbildung, Kurse und Seminare in klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Carl Rogers bei Dipl. Psych Ludwig Sträßle

1986-1990 Dozent, später Kursleiter bei der „Boller Homöopathie-Woche“

1988-2016 Regelmäßige Semester-Vorträge an der Universität Freiburg in der privat organisierten Reihe „ Homöopathie Vorträge“

1993-1998 Intensiv Seminare in indischer Philosophie und indisch-traditioneller Spiritualität. Advaita/Vedanta bei Ramesh Balsekar, Bombay.

1993-1998 Leitung „Staufen Seminar“ zusammen mit Karl-Josef Müller

1999 -2002 Therapeutische Ausbildung im „Familienstellen“ nach Bert Hellinger in Theorie und Praxis bei Dipl. Psych.Thomas von Stosch (DGfS) Ausbildung im „Stellen von Systemen“ (Organisationen und Institutionen) Dipl. Psych.Thomas von Stosch.(DGfS)

2002 Gründung der Firma S.O.U.L. Systemische Beratung im beruflichen und unternehmerischen Kontext. Mitglied der Geschäftsführung bis 2007

2005 Fortbildung bei Dr. med. Guntard Weber im systemischen Stellen von Organisationen

ab 2003 laufende Seminare und workshops für Familienaufstellungen Krankheitsaufstellungen und Organisationsaufstellungen

ab 2005 Leitung von Kurs/Ausbildungsreihen für Kollegen im „Stellen von Krankheitssystemen“

ab 2018 Workshop Reihe in Selbsterkenntnis und Spiritualität „WWW“ -Seminare

Veröffentlichungen

Mehr erfahren

Zeitschrift
Spectrum der Homöopathie:

  • „Benutzt, Wehrlos, Ausgesaugt –Borreliose Behandlung in der homöopathischen Praxis“; 2- 2015
  • „Chaos, Hektik, Wut im Bauch – Fallbeispiele zum Arzneimittelbild von Candida albicans 1-2015
  • „Bittere Kindheit – Schwere Lebenskonflikte und Allergie; 3 Kasuistiken zu Chocolate“ 2-2013
  • „Selbstverletzung- Belladonna als Heilmittel in einer Borderline Störung“; 3-2013

Zeitschrift
Homeopathia viva:

  • „Hecla lava“ Arzneimittelbild und Fallbeispiel; HV 2/03
    HV 2/05,
  • Lac delphinum, „Ulcus ventriculi, depressive Verstimmung“
  • „Spongia marina, Klaustrophobie und Angstattacken“; HV 2/05,
  • „Bismuthum, Jammern und Klammern“ HV 1/06,
  • „Abies nigra – die Schwarzfichte“ HV 1/07,
  • „Gallicum acidum, Arzneimittelbild und Fallbeispiel,“ HV 2/07,
  • „Aquamarin, Auszüge aus dem Verreibungsprotokoll von Aquamarin“ HV 1/08,
  • „China officinalis, Arzneimittelbild und Fallbbeispiele“ HV 2/09,
  • „Moschus moschiferus, Asthma, Immunschwäche“ HV 2/11,
  • „Arsenicum album, Morbus Crohn“ HV 1/12,
  • „Neurodermitis – eine Kontakt- und Beziehungsstörung, Beispielfälle von Calcium carbonicum, Natrium muriaticum, Chocolate, Rhus-tox,“ HV 2/16,
  • Sonderheft „Hundearzneien“, „Lac caninum, Auf den Hund gekommen“

Homöopathie Zeitschrift:

  • Aqua marina, Arzneimittelbild; Ein Fallbeispiel von Bulimie; Homöopathie Zeitschrift 1/01
  • Das Arzneimittelbild von Candida albicans; Homöopathische Zeitschrift 1/97

Deutsche Heilpraktiker Zeitschrift:

  • Systemische Aufstellungen von Krankheitsstrukturen, In: Erfolgsrezepte aus der Naturheilpraxis, Das Beste aus der DHZ, Haug Verlag; 2013

Buchtitel:

  • „Candida albicans“ Prüfung, Fallsammlung, Repertorium; EIgenverlag
  • Systemaufstellungen in der homöopathischen Praxis und systemische Homöopathie In:
    „Das Feld der Ähnlichkeiten, Systemaufstellungen in der homöopathischen Praxis“; F. Wiest u. M. Varga von Kibéd, (Hrsg),
    Carl Auer Verlag
  • „Das kann die Homöopathie, Erstaunliche Heilungen, wenn die Schulmedizin nicht weiter weiß“; Aleksander Stefanovic / (Hrsg.); Marco Riefer, Co-Autor/ Similimum Verlag, 2014